Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Veluce R-290

Der Veluce R290 ist ein alter Bekannter: Er wird nicht nur von Veluce in mehreren Karosserie-Versionen angeboten, auch in Deutschland wird er als Autocleaner M-488 und Klarstein Cleanfriend angeboten. Unter diesem Namen hat er auch bereits einen Test bei Saugrobot.de mit der Note "befriedigend" hinter sich gebracht.

Die Ausstattung ist mit einer virtuellen Wand, Infrarot-Fernbedienung, Ladestation und Wochentimer gut geeignet einen einzelnen abgeschlossenen Raum regelmäßig zu reinigen. Im Test hat der Saugroboter gerade bei den Punkten für die Reinigung gut abgeschnitten.

Veluce R-290 Staubsauger Roboter (M-488 Auto Cleaner)

Zwei gegenläufige Walzen, eine Bürste und roierende Gummilippen, reinigen beim Veluce M-588 den Boden. Darauf folgt ein Staubsauger der den feinen Schmutz in ein getrenntes Fach aufnimmt. Die Technik ist vom Roomba bereits bekannt und bewährt.

Veluce bietet insgesamt 3 Modelle, die sich nur durch die Karosserie des Roboters unterscheiden: Der Veluce R290, Veluce M-588 und der G-388 bieten die gleiche Technik und Ausstattung. Der Veluce R290 wird in Deutschland von einem anderen Importeur als Klarstein Cleanfriend oder Klarstein Cleanmate vertrieben und hat bei Saugrobot.de einen Test mit der Note befriedigend absolviert.

Technische Daten

Allgemeines:
BezeichnungVeluce R290 (Auto Cleaner M-488)
BauformRund, Durchmesser 34 cm, Höhe 9cm
Stromversorgung:
Akku14,4 Volt NiCad
Laufzeit45 bis 60 Minuten
Ladezeiten4 bis 5 Stunden
NetzteilLadestation mit Wochentimer
Sensortechnik, Orientierung
KollisionserkennungRammschild mit Berührungssensoren
Absturzsensoren4 Infrarot-Sensoren unter dem Rammschild
StationserkennungInfrarot-Sensoren
SonstigeWandlaufsensor, Infrarot-Sensor für die virtuelle Wand
Reinigungsmechanik:
Reinigungsprinziprotierende Kehrbürste für die Randreinigung, 2 gegenläufige Walzenbürsten und Staubsauger.
AuffangbehälterGeteilte Filterbox (Grobschmutz, Feinstaub) wird zum Entleeren vom Saugroboter abgenommen, mit einem Löffel aus dem mitgelieferten Zubehör werden haftende Schmutzpartikel aus der Box entfernt.
FiltersystemFiltereinsatz im Feinstaubfach, austauschbar
Bedienung:
ProgrammeSpot-Reinigung (1 qm), Mittlere Räume und Maximum
FernbedienungInfrarot-Fernbedienung
BasisstationLadestation mit Wochentimer. Reinigungszeiten und Programme können an der Ladestation eingestellt werden, Speicher der Station ohne Pufferbatterie.
Programmwahl3 Tasten am Staubsaugerroboter, Fernbedienung oder Wochenprogramm

Quelle: mit freundlicher Unterstützung durch Veluce GmbH


Werbung:

Back to top