Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Siemens Sensor Cruiser VSR 8000

Siemens VSR8000 Sensor Cruiser, Saugroboter auf Teppich

Der Siemens Sensor Cruiser VSR 8000 gehört seit 2004 mit automatischer Entleerung des Saugroboters, schnellen Ladezeiten und Staubsensor zur Oberklasse im Bereich der Staubsaugerroboter.

Die geringe Reinigungsleistung von 15 qm/h ist auf den schmalen Wirkungsbereich der Walzenbürste zurückzuführen. Der Robotor gleicht dies durch seine Ausdauer wieder aus: Im unbeaufsichtigten Dauerbetrieb können auch größere Flächen oder ganze Etagen sorgfältig gereinigt werden. Der VSR 8000 arbeitet mit Ladeunterbrechungen solange weiter bis er abgestellt wird oder mit dem Schmutzsensor keinen Staub mehr findet.

Die beiden Lautstärkemodi mit 60 und 57 db (A) der Station erlauben den Reinigungsbetrieb in Mehrfamilienhäusern auch in ruhigeren Zeiten, der Roboter ist mit maximal 54 db(A) noch leiser. Wenn der Roboter nicht gerade abgesaugt wird, kann man tatsächlich im selben Raum telefonieren.

Der Roboter reagiert auf eine ganze Reihe von Störungen: Wenn sich der Roboter verirrt oder aus einer Engstelle nicht mehr entkommen kann, bleibt er stehen. Bei eingesaugten Socken oder bei anderen Gegenständen die die Walzenbürste blockieren beendet der Roboter seine Arbeit. Der Roboter wird so vor Überlastung und Schäden geschützt.

Leider hat die hervorragende Ausstattung und Technik auch Ihren Preis.

Siemens VSR8000 Sensor Cruiser, Saugroboter in der Absaugstation

Siemens hat bei der Entwicklung und Produktion ihres ersten Staubsaugerroboters auf die Hilfe von Kärcher zurückgegriffen: Der Siemens Sensor Cruiser VSR 8000 Staubsaugerroboter ist nahezu baugleich mit dem Kärcher RC 3000. Das dezentere silber-anthrazit farbene Gehäuse unterscheidet ihn deutlich von seinem Zwillingsbruder und läßt Ihn im Haushalt unauffälliger erscheinen.

Technische Daten

Allgemeines:
Hersteller-BezeichnungSiemens Sensor Cruiser VSR 8000
Bauform Roboterrund, 28cm Durchmesser, 11,5cm hoch
Stromversorgung:
Akku12 Volt, 1700mAh Nickel-Metallhydrid, 10 Zellen
Laufzeitmaximal 60 Minuten für Reinigung und weitere 60 Minuten für die Stationssuche bei voller Akkuladung
Ladezeiten10 bis 20 Minuten, je nach Ladezustand der Akkus
Netzteiltragbare Basisstation, Saugrobot sucht die Ladestation zur Akkuladung und Entleerung des Filters selbstständig auf und setzt anschließend die Reinigung fort.
Sensortechnik, Orientierung
Kollisionserkennunggesamte gefedert aufgehängte Karosserie dient als Berührungssensor
Absturzsensoren4 Sensoren, gleichmäßig verteilt
Stationserkennungmehrere Infrarotempfänger, 180 Grad Sensor zur Front
Reinigungsmechanik:
ReinigungsprinzipEine rotierende Bürstenwalze und Staubsauger
Auffangbehälter0,2l im Staubsaugerroboter und 2l in der Basisstation, Behälter des Saugroboters wird in die Station abgesaugt.
FiltersystemPapierfiltertüte und Mikrofilter als Motorschutzfilter in der Basisstation, Mikrofilter im Roboter
Bedienung:
ProgrammeDauerreinigung ohne Zeitbegrenzung,
zeitabhängige Reinigungsprogramme für 3, 6 oder 9h,
Staubsensor steuert die Intensität der Reinigung
FernbedienungNicht vorhanden
Basisstationkompakte Basisstation mit Staubabsaugung (Saugleistung 600 Watt), Akkulader und Steuerungselementen. Tragegriff, 50x25x23cm, Gewicht 5,8 kg
ProgrammwahlTastenfeld an der Basisstation

Weitere Informationen

Die Siemens Elektrogeräte GmbH ist ein Teil des deutschen Traditionsunternehmen mit Sitz in München. Neben Staubsaugern und Kleingeräten gehört die volle Palette der Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Spülmaschinen, Herde und Waschvollautomaten zum Programm. Siemens feierte 2006 bereits über 100 Jahre Erfahrung in der Bodenpflege, der erste Siemens Staubsauger ("Entstäubungspumpe") kam bereits 1906 auf den Markt.

Quelle: teilweise Herstellerangaben.


Werbung:

Back to top