Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Siemens VSR 8000 im Test:
Bedienung und Kosten

Die Bedienung des Siemens VSR 8000 Sensor Cruiser ist einfach und die angebotene Programmauswahl schon fast spartanisch.

Bedienerloser Betrieb Wertung: 10 von 10 Punkten

Der Siemens VSR 8000 ist in allen Komponenten auf den bedienerlosen Betrieb optimiert. Die Absicherung aller wesentlichen Komponenten über Sensoren verhindert Ungemach, eine Überwachung durch den Benutzer ist im normalen Betrieb nicht erforderlich. Schmutzsensoren sorgen sogar für zusätzliche Intensivere Reinigung von Stellen auf denen mehr Partikel aus dem Untergrund aufgenommen werden.

Die Auswahl des Programms erfolgt an der Station. Es steht eine Taste für die Auswahl des Laufzeit (3, 6, 9h, Endlos) und eine Taste für die Lautstärke zur Verfügung. Im leisen Programm ist die Absaugung des Roboters durch die Station nicht so stark, dafür aber um einiges leiser. Der sehr leise Roboter wird hierdurch nicht beinflußt.

Um den Roboter in Betrieb zu setzen wird die Station an den Strom angeschlossen, eingeschaltet, der Roboter vor die Station gesetzt und ebenfalls eingeschaltet. Der Rest passiert automatisch. Der Saugroboter arbeitet ohne weitere Eingriffe im Endlos-Modus, weitere Einstellungen können an der Station vorgenommen werden.

Die Absaugstation ermöglicht einen fast ununterbrochenen Einsatz und vereinfacht die Handhabung. Das Ausleeren der Filterbox nach jedem Arbeitsgang entfällt. Das einzige was hier noch fehlt, wäre eine Zeitschaltuhr für geplante Reinigungsvorgänge.

Fernsteuerung, manuelle Eingriffe Wertung: 0 von 10 Punkten

Der Siemens VSR 8000 verfügt über keine Fernbedienung. Alle Einstellungen an der Station werden bei der nächsten Unterbrechung dem Saugroboter automatisch mitgeteilt und wird auch erst dann wirksam.

Ein Möglichkeit den Saugroboter fernzusteuern gibt es nicht, genausowenig kann der Saugroboter (z.B. für eine Punktreinigung) ohne Station eingesetzt werden. Ist etwas anderes als bedienerloser Betrieb gefordert, dann muß hier ein traditioneller Staubsauger eingesetzt werden.

Weitere Optionen Wertung: 0 von 10 Punkten

Der Siemens VSR 8000 kann bedienerlos Staubsaugen, andere Verwendungen oder Optionen sind schlicht nicht vorgesehen. Es gibt keine Zusatzprogramme, keine Wischfunktion, keine blinkenden Lichter oder Klingeltöne.

Kosten Wertung: 4 von 10 Punkten

Bei den Anschaffungskosten ist der Siemens VSR 8000 Oberklasse. Mit etwa 1500 Euro Listenpreis liegt der Saugroboter an der Spitze der in Deutschland angebotenen Roboter. Gegen Mitte 2007 (zum Zeitpunkt des Tests) bieten einige Versandhäuser den VSR 8000 zwischen 700 und 1000 Euro an, in dieser Preisspanne bewegen sich auch bei eBay die Angebote für Neuware.

Leider ist angesichts des Verkaufspreises kaum ein örtlicher Fachhändler bereit den Roboter in die Ausstellung zu nehmen. Wenn Sie den Roboter bei einem lokalen Fachhändler erwerben wollen, muß der Siemens Sensor Cruiser VSR 8000 bestellt werden.

Gebrauchtgeräte sind Mangelware, Fehlkäufe kommen in dieser Preisregion selten vor und die Besitzer geben Ihre Sensor Cruiser nicht so schnell wieder her. Einzelne gebrauchte Geräte erreichen bei eBay fast die Neupreise im Versandhandel.

Man munkelt schon seit einger Zeit über einen Nachfolger, was die Ersatzkäufe und damit den Gebrauchtmarkt ankurbeln könnte. Doch dessen angeblicher Vorstellungstermin ist längs verstrichen. Den Siemens VSR 8000 gibt es dagegen immer noch als Neugerät.

Auch wenn die Herstellungs-Qualität stimmt, die Schwelle für den Kauf eines neuen Siemens VSR 8000 liegt hoch.

Die Staubsaugerbeutel gibt es im spezialisierten Versandhandel ab etwa 18 Euro. Selbst bei täglichem Einsatz wird ein Set für mehr als ein Jahr reichen. Es gibt keine Herstellerangaben zur Haltbarkeit der Akkus, aber Schnell-Ladung und das mehrfache Aufladen während einer Reinigung werden ihren Tribut fordern. Bürsten, Filterelemente, Akkus und andere Ersatzteile sind über den Fachhandel von Siemens Hausgeräte GmbH erhältlich.

Wertung

KriteriumPunkteBemerkung
Bedienerloser Betrieb 10
Fernsteuerung, manuelle Eingriffe 0
Weitere Optionen 0
Kosten 4
Summe Bedienung und Kosten 14 (maximal 40 Punkte)

Weiter mit der Zusammenfassung und dem Endergebnis ...
Werbung:

Back to top