Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

RV-2 Automatic Vacuum Cleaner
im Test: Reinigung

Anders als alle bislang getesteten Roboter verfügt der Vita RV-2 über keine rotierenden Bürsten. Ein schwacher Staubsauger wird hier durch einen Zugbalken mit einem statischen Tuch unterstützt. Da nur wenige Motoren im Spiel sind, verfügt der RV-2 Automatic Vacuum Cleaner über eine erstaunliche Ausdauer.

Teppichboden Trostpunkt: Einer von 10 Punkten

Die fehlenden Bürsten machen sich auf Teppich negativ bemerkbar: Unbeeindruckt von der Florhöhe zieht der RV-2 Saugroboter gemächlich seine Bahn und saugt lose aufliegenden Staub mit dem Staubsauger auf. Dabei ist der Roboter sogar etwas leiser als die Roomba-Modelle.

Der Wischbalken wird vor dem Einsatz auf Teppich abgenommen, der Flor würde nur die vom Tuch bereits aufgenommenen Schmutzpartikel wieder abstreifen. Was bleibt ist ein schwacher Staubsauger ohne mechanische Hilfen. Ein Teppichboden wird auf diese Weise nicht einmal oberflächlich sauber.

Der Ventilator saugt den Luftstrom durch einen vergleichsweise weiten Ansaug-Schlitz durch die Filterkammer. Haare Staub und gröbere Partikel setzen sich im Filter ab. Der Ansaugstutzen wird durch einen gefederten Rahmen erweitert. Diese Rahmen schleift über den Bodenbelag und dichtet den Staubsauger etwas gegen die Umgebung ab. So wird die Saugwirkung auf einen etwas erweiterten Bereich beschränkt und die die Saugkraftverluste durch den Abstand der Düse vom Boden begrenzt.

RV2-Saugroboter: Düse des Staubsaugers

Die Wirkung bleibt bescheiden: Nur im Bereich des Ansaug-Schlitzes werden aufliegende Partikel wirkungsvoll aufgenommen. Dieser Bereich hat eine Breite von 7,5cm mittig unter dem Saugroboter. Leichte Partikel (Flusen oder Haare) werden auch im erweiterten Bereich des Rahmens auf einer Breite von insgesamt 17cm aufgenommen. Dank seiner Ausdauer ist der Teppichboden nach langer Fahrzeit zumindest oberflächlich von Krümeln und Flusen befreit.

Insgesamt bietet der RV-2 Saugroboter auf Teppich nur eine schwache Leistung und ist damit zur Reinigung eines Teppichbodens nicht geeignet.

Hartböden Wertung: 9 von 10 Punkten

Der Vita RV-2 alias RV-2 Automatic Vacuum Cleaner ist eindeutig für glatte Hartböden gebaut.

Da sich auf Hartböden der Staub und die Partikel nicht verhaken können, arbeitet der Staubsauger deutlich effektiver als auf Teppich. Aufliegende Partikel, Fusseln und Haare werden auf einer Breite von etwa 17cm aufgenommen. Grober Schmutz und Staubschichten werden eingesammelt und finden sich anschließend im Filter wieder.

Auf Hartböden kommt zudem der Wischbalken mit einem sauberen Tuch zum Einsatz. Mitgeliefert werden 3 statische Wischtücher die auf dem Wischbalken befestigt werden. Auf der (zum Roboter gewandten) Oberseite des Balkens befinden sich 4 zackig aufgeschnittene biegsame Plastikplatten. Das Tuch wird aufgelegt, mit dem Finger in die Haken gedrückt, um den Balken gezogen und auf der anderen Seite in die Haken gedrückt. Anschließend wird der Wischbalken zwischen den Antriebsrädern eingehängt.

RV-2 Saugroboter: Wischbalken mit Staubtuch

Beim Einsatz auf Parkett, glattem PVC, Linoleum oder Laminat nimmt das Tuch die haftenden Staubschichten vom Boden auf. Der Wischbalken nimmt auch den Staub mit, den der Staubsauger nicht erfaßt.

Der Wischbalken erweitert die wirksame Arbeitsbreite auf etwa 22cm. Verfehlt ein Schmutzpartikel oder ein Haar den Staubsauger, wird er vom Wischbalken mitgenommen. Bei einer Kollision mit einem Hindernis setzt der Roboter kurz zurück, der Staubsauger kann so etwas vom mitgeschleiften Schmutz aufsaugen den das Tuch nicht binden konnte. Das Tuch kann je nach Material ein- bis maximal zweimal verwendet werden.

Als Material für die Wischtücher kommen verschiedene dünne Tücher im Format DIN A5 in Frage. Dünne Tücher werden von den Haken meist beschädigt, so daß in nur Einweg-Tücher verwendet werden sollten. Durch Wenden lassen sich die mitgelieferten Mikrofasertücher ein zweites Mal verwenden.

Neben den bekannten Swiffer-Tüchern oder anderen statischen Staubtüchern eignen sich sogar Kosmetiktücher. Die weichen Kosmetiktücher aus Zellstoff (z.B. Kokett Kosmetiktücher von Aldi) werden über der Hakenplatte einmal am Rand schmal gefaltet und doppelt gelegt, da sie sonst beim Eindrücken in die Haken sofort reißen. Gerade den feinen Staub nehmen die Zellstofftücher sehr gut auf.

Die Staubtücher für die bekannten Swiffer Staubwischer haben das Format A4, hier kann das Tuch entweder doppelt gelegt werden oder es wird einmal mittig durchgeschnitten. Mit einer Packung für weniger als 3 Euro kommt man so eine ganze Weile aus.

Die Kombination aus Staubsauger mit unten liegendem Auslass und dem Staubtuch sorgt für ein staubfreies arbeiten: Der RV-2 staubt auch nach mehreren Arbeitsgängen selber nicht ein und verteilt den Staub nicht mit dem Gebläse im Raum. Eine sehr gute Lösung für Allergiker mit glattem Hartboden im Schlafzimmer.

Bei Fliesen ist das Ergebnis noch sehr gut, allerdings erreicht der Wischbalken gerade bei tiefen und weiten Fugen in Kombination mit rauh strukturierten Fliesen seine Grenzen. Hier streifen sich manchmal nicht vom Staubsauger erfaßte Sandkörner in den Fugen ab.

Das Reinigungsergebnis auf glatten Hartböden ist optimal. Der RV-2 schlägt hier auch die wesentlich teureren Modelle mit elektrischen Bürsten. Parkett, Laminat, PVC, Linoleum und fein verfugtes glattes Steinzeug werden tadellos gereinigt.

Ränder und Ecken Trostpunkt: Einer von 10 Punkten

Auf glatten Hartböden kommt beim RV-2 Automatic Vacuum Cleaner der Wischbalken zum Einsatz, der insgesamt eine wirksame Breite von 22cm erreicht. Auf Teppich bleibt dem Saugroboter nur noch der Staubsauger: Der RV-2 hat keine Bürsten die den Erfassungsbereich erweitern könnten.

Der breite Wischbalken erfaßt fast die gesamte Fläche unter dem Roboter, nur etwa 3 cm Platz wird von den Antriebsrädern benötigt. Leider nutzt der RV-2 diesen Vorteil nicht aus: Ohne Abstandssensor fährt der RV-2 Automatic Vacuum Cleaner in weiten Bögen an einer geraden Wand entlang. Selbst im Bereich der Kollision werden etwa 5 bis 6cm vom Wischbalken nicht erfaßt, da der Roboter im Winkel gegen die Wand fährt und der Wischbalken im mittleren Teil zwischen den Antriebsrädern hängt. Im Bereich der Bögen vergrößert sich der ungereinigte Rand auf bis zu 15cm.

RV-2 Automatic Vacuum Cleaner: Auslassungen bei der Randreinigung

Ecken werden immer nur bei der Wandverfolgung und immer nur im Uhrzeigersinn angefahren. Die linke Seite der Ecke wird hier bis auf etwa 6cm vom Wischbalken erfaßt. Auf der rechten Seite der Ecke bleibt eine weiter Winkel der in der Ecke etwa 15cm breit ist und sich durch die Bogenfahrt im Verlauf der Wand auf etwa 6cm verkleinert. Der Wischbalken schiebt hier die Krümel zusammen, die der Staubsauger nicht erfaßt. Im Testgelände sammelte sich hier das ausgestreute Kaffeepulver, daß der schmale Ansaugschlitz des Staubsauger nicht aufnehmen kann. Die zusammengeschobenen Krümel verstärken den Eindruck der schlechten Reinigung.

Wird nur der Staubsauger eingesetzt, liegt der wirksame Bereich des Staubsaugers mit dem aufliegenden Rahmen zur Verstärkung des Saugkraft etwa 5cm von der Außenkande des Roboters entfernt. die eigentliche Ansaugdüse des Staubsaugers befindet sich sogar 10cm von der Außenkante entfernt. Entsprechend sieht das Ergebnis auf Teppich aus: Leichte Aufliegende Partikel werden in der Wandverfolgung in einer Entfernung von etwa 7 bis 18cm vom Rand aufgenommen, eine wirksame Saugkraft entwickelt der Roboter nur in einer Entfernung von 12 bis 20cm abseits der Wand.

Ein sehr schwaches Ergebnis, die weiträumigen Auslassungen an den Rändern und Ecken sind in jedem Fall sichtbar.

Wertung

KriteriumPunkteBemerkung
Teppichboden1(negativ: keine mechanische Hilfe)
Hartboden9
Ränder1
Summe Reinigung11(maximal 30 Punkte)

Weiter im Test mit Akku und Wartungsarbeiten am RV-2 ...


Werbung:

Back to top