Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

iRobot Scooba 385

iRobot Scooba 385 (Baujahr 2008)

Mit dem iRobot Scooba liefert iRobot den ersten Saugroboter für die feuchte Bodenreinigung, der in Deutschland für private Haushalte angeboten wird. Als Wischroboter sprüht er eine Reinigungsflüssigkeit auf den Boden, löst festsitzende Beläge mit einer Bürste und saugt die Flüssigkeit anschließend wieder auf.

Der iRobot Scooba wird mit einer virtuellen Wand und Netzteil geliefert.

Der iRobot Scooba eignet sich für gängige Hartböden wie Linoleum, PVC, Fliesen oder Steinfußböden. Auf feuchtigkeitsempfindlichen Böden wie Parkett oder Laminat sollte der Scooba nicht eingesetzt werden.

Seit November 2008 wird der iRobot Scooba 385 auch in Europa angeboten. Mehr Informationen gibt es im Test des iRobot Scooba 385.

Technische Daten

Allgemeines:
Bezeichnung iRobot Scooba
Bauform Rund, Durchmesser 37 cm, Höhe 8,5 cm (erforderliche freie Durchfahrtshöhe ca. 9 cm)
Stromversorgung:
Akku Intelligenter, herstellerspezifischer Nickel-Metallhydrid Akku, 4100 mAh bei 14,4 Volt
Laufzeit 45 Minuten pro Reinigungsvorgang
Ladezeiten Normale Ladung bis zu 4h, bis zu 16h für eine Refresh-Ladung
Netzteil Netzteil (Scooba Ladegerät, 22V 1,25A)
Sensortechnik, Orientierung
Kollisionserkennung 180 Grad Frontschild als Berührungssensor
Absturzsensoren 4 Sensoren im Bereich des Frontschildes
Stationserkennung keine
Sonstige Wandlaufsensor, Infrarot-Sensoren für virtuelle Wand
Reinigungsmechanik:
Reinigungsprinzip Aufsprühen einer Reinigungsflüssigkeit, Bürste und Naß-Staubsauger.
Auffangbehälter aufgesetzter Schmutzwassertank
Filtersystem Schmutzwassertank zur Trennung von Luftstrom und Flüssigkeit, Draht-Filtersieb als Motorschutz, auswaschbar
Bedienung:
Programme Programmgesteuerte Reinigung
Fernbedienung nicht vorhanden
Basisstation nicht vorhanden
Programmwahl Tasten am Staubsaugerroboter
weiteres Zubehör: eine virtuelle Wand

Quelle: mit freundlicher Unterstützung durch RoboSauger.com.


Werbung:

Back to top