Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Gesamter Artikel:

Fahrwerk und Sensoren
Reinigungsmechanik und Akku
Ablauf der Reinigung
geeignete Böden und Zusammenfassung

iRobot Scooba 385 im Test

Geeignete Böden

Scooba auf Fliesenboden

Der iRobot Scooba verteilt während der Reinigung Flüssigkeit im Raum, die zum Teil erst in der Trocknungsphase wieder aufgesaugt wird oder am Boden trocknet. Ideales Einsatzgebiet für den Scooba 385 sind Fliesenböden, Natursteinböden, Linoleum oder PVC.

Parkett oder feuchtigkeitsempfindliche Laminat-Böden sollten nicht mit dem Scooba gereinigt werden. Wenn diese Böden nicht vollständig versiegelt sind, kann der Boden die Reinigungsflüssigkeit aufnehmen und aufquellen. Schränkt der Hersteller Ihres Bodenbelags die Naßreinigung ein, sollte der Scooba nicht eingesetzt werden.

Zusammenfassung und Empfehlung

Der iRobot Scooba 385 ist der erste im deutschen Markt verfügbare Reinigungsroboter für die feuchte Reinigung. Die Technik ist nicht völlig neu, wurde bislang aber nur in wesentlich größeren Geräten für die professionelle Reinigung eingesetzt.

iRobot Scooba 385 (Europa-Version)

Der iRobot Scooba ist für wasserfeste Hartböden gedacht und wird für jeden Arbeitsgang vorbereitet und anschließend wieder entleert. Während der Reinigung können und sollten Sie dem Scooba den Raum alleine überlassen. Die Reinigung ist gründlich, braucht aber Zeit. Idealerweise sollten Sie den Scooba einsetzen, wenn Sie das Haus verlassen oder sich anderswo im Haus aufhalten.

Vor dem Kauf sollten Sie Ihre Wohnung näher betrachten: Ein iRobot Scooba 385 lohnt sich, wenn genügend Flächen für die Naßreinigung vorhanden sind. Für etwas über 400 Euro erhalten Sie einen Reinigungsroboter, der eine gründliche feuchte Reinigung in jeweils einem Raum pro Arbeitsgang durchführt.

Weitere Informationen: Technische Daten.


Werbung:

Back to top