Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

iRobot Roomba 580:
Akku und Wartung

Alle Roboter der Roomba-500er Serie basieren auf dem selben Design. Die Akkulaufzeiten und die Wartung der drei in Europa erhältlichen Roomba-500er-Modelle unterscheidet sich in Details.

Akkuleistung Wertung: 8 von 10 Punkten

APS-Akku des iRobot Roomba 580

Die Akkukapazität des 14,4 Volt NiMH-Akkus bewegt sich mit 3000mAh im üblichen Rahmen, die Laufzeiten liegen dagegen über denen der Konkurrenz. Der iRobot Roomba 580 ist auf einen niedrigen Stromverbrauch optimiert und die hoch entwickelte Fahrstrategie verhindert in Bereichen mit vielen Hindernissen längere Irrfahrten. Der iRobot Roomba 580 erreicht im Test eine maximale Laufzeit von knapp 125 Minuten.

In diesen zwei Stunden reinigt der Saugroboter bis zu 4 Räume. Die benötigte Reinigungszeit wird für jeden Raum individuell berechnet, die tatsächlich gereinigt Fläche hängt vom Zuschnitt der Räume ab. Nach etwa 60 Minuten schaltet die Beleuchtung der zentralen Taste auf Gelb und der Roomba 580 begibt sich auf die Suche nach seiner Ladestation. Dabei reinigt er nochmals die Räume auf seinem Weg zurück zur Station.

Im täglichen Betrieb in einem großen Raum (ca. 50qm) konnte ich bislang nicht beobachten, dass die vorhandene Akkukapazität zur Neige ging, bevor der Roomba 580 seine Station wieder erreichte.

Ladezeiten Wertung: 7 von 10 Punkten

Der iRobot Roomba 580 wird mit einer Ladestation und einem Schaltnetzteil ausgeliefert, das 1,25A bei 22,5 Volt liefert. Mit diesem Netzteil läßt sich der Akku in etwa 3 Stunden vollständig laden. Lediglich, wenn die Ladesteuerung einen Refresh des Akkus anordnet, können daraus einmal 12 Stunden werden.

iRobot Roomba 580 beim Ladevorgang

Angesichts des großen Akkus und der Abdeckung großer Flächen mit einer Akkuladung sind Zwischenladungen nicht erforderlich. Der Roboter absolviert seinen Reinigungsauftrag und lädt anschließend den Akku wieder auf.

Meistens nutzt er (z.B. bei der Reinigung nur eines Raums) nicht die volle Akkukapazität und das Aufladen des Akkus ist innerhalb der nächsten Stunde erledigt. Der Roomba 580 hat auch ohne Ladepause immer noch genug Reserven für einen weiteren Einsatz. Ladezeiten werden so zur Nebensache.

Die Ladestation soll ständig am Strom angeschlossen bleiben, was leider für einen ständigen geringen Stromverbrauch auch im Standby-Modus sorgt.

Filter leeren Wertung: 6 von 10 Punkten

Sie könnten warten bis die freundliche Dame im iRobot Roomba 580 Sie auffordert, die Auffangbox zu leeren. Dann hat aber der Saugroboter meist schon damit begonnen, Krümel durch den ganzen Raum zu verteilen. Die Auffangbox reicht bei einem täglichen Einsatz auf 50qm Fläche für mehr als eine Woche, dann sollten Sie routinemäßg die Filterbox leeren und den Roomba 580 einmal kurz kontrollieren.

Die zweigeteilte Auffangbox enthält den kompletten Staubsauger einschließlich Motor und ist mit zwei Kontakten an die restliche Elektrik des Roomba 580 angeschlossen. Die Auffangbox wird zum Leeren hinten aus dem Roboter gezogen.

Die offene Auffangbox für den groben Schmutz wird einfach in den Mülleimer ausgeschüttet. Der Schmutz ballt sich zu einem Strang zusammen und fällt ganz alleine aus der Box. Da die Box elektrische Bauteile enthält, darf sie nicht mit Wasser ausgewaschen werden.

Ein Kamm streift Haare und gröben Schmutz von der Bürste ab. Hier findet sich gelegentlich ein aufgespießtes Blatt einer Zimmerpflanze, das von Hand abgenommen werden muss.


iRobot Roomba 580: Wartungsarbeiten

Die Feinstaub-Box sitzt an der Unterseite der Filterbox. Halten Sie die Box über einen Mülleimer und öffnen Sie erst dann den Feinstaubteil. Dieser wird durch Aufklappen der Gummilippe mit der gelben Lasche geöffnet. Der Feinstaub wird beim Aufklappen von einem Rahmen aus der Box gezogen, der Staub fällt dann sofort als dicker Fladen aus dem Feinstaubfach.

Die Oberfläche des Filters ist glatt; der Staub haftet nicht an der Filterfläche. Der aufgeklappte Filter wird etwas ausgeklopft. Der Filter kann sehr lange verwendet werden, da das Filterpapier beim Leeren nicht mechanisch gereinigt wird. Ist der Filter zu stark verschmutzt, kann er entnommen und unter fließendem Wasser abgespült und nach dem trocknen wieder eingebaut werden. Ein Ersatzfilter ist im Lieferumfang enthalten.

Am Ende wird der Filter des Roomba 580 einfach wieder zusammengeklappt und die Filterbox wird in den Roboter geschoben, bis sie einrastet.

Das Leeren der Filterbox wirbelt etwas Staub auf, ist aber schnell erledigt, da der Filter nicht ausgebürstet oder ausgewaschen werden muss. Für Hausstaub-Allergiker ist das trotzdem nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung.

Bürstenpflege Wertung: 6 von 10 Punkten

Zum Reinigen der Bürsten wird der Bürstenkäfig an zwei gelben Rasten geöffnet. Die Bürsten stecken auf einer Seite mit einem Vierkant im Getriebe und können durch Anheben des Lagers auf der gegenüberliegenden Seite einfach zum Reinigen entnommen werden.

WalzenbŸrsten des iRobot Roomba 580

Die Bürste des iRobot Roomba 580 wurde überarbeitet und entspricht wieder dem Aufbau im Roomba SE bzw. Roomba Scheduler: Aus einer verdrillten Drahtachse stehen die Borsten gleichmäßig verteilt ab, ein Kunststoffrahmen unterteilt die Bürste in Viertel. Festsitzende Staubflusen setzen sich tiefer in der Bürste ab, sind aber mit einem Kamm zu entfernen.

Der Rahmen der Bürste stützt die Borsten beim Kontakt mit dem Boden, zusätzlich am Rahmen angebrachte Gummilippen wischen über den Boden, aufgewickelte Haare werden vom Rahmen von der Achse ferngehalten. Stramm aufgewickelte Haare werden von der Bürste geschnitten oder mit dem beigefügten Werkzeug abgezogen.

Die Gummiwalze sammelt unter den Drahtbügeln ebenfalls Haare ein. Sie können leicht an der Achse abgeschnitten werden. Stramm aufgewickelte Haare können die Gummilippen der Walze einschneiden. Sie sollten aufgewickelte Haare nicht einfach abreißen.

Leider sammelt auch der Roomba 580 am Ende der Walzen vor den angesetzten Schutzscheiben für das Getriebe jede Menge Fusseln und Haare. Haare und Staubflusen wickeln sich hier nach einer Weile zu einer festen Filzscheibe zusammen, die Sie nur mit einer spitzen Schere entfernen können. Es reicht jedoch, diesen Bereich bei täglichem Einsatz etwa alle 2 bis 3 Wochen zu kontrollieren und bei Bedarf zu reinigen.

Wertung

KriteriumPunkteBemerkung
Akkuleistung8
Ladezeiten7
Filter6
Bürstenpflege6(Haaraufwicklung im Walzenlager)
Summe Akku und Wartung27(maximal 40 Punkte)

Weiter mit Bedienung und Kosten des Roomba 580 ...


Werbung:

Back to top