Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

iRobot Roomba 560

iRobot Roomba 560

Der iRobot Roomba 560 ist in Deutschland seit Ende Oktober 2007 verfügbar und stellt das Spitzenmodell für den europäischen Markt. Die Dritte Generation des Roomba wurde weitgehend überarbeitet, nur noch das Grundprinzip entspricht dem Urmodell. Mit langjähriger Erfahrung in der Herstellung und vor allem auch in der Programmierung produziert iRobot mit dem Roomba 560 den wahrscheinlich fortschrittlichsten Reinigungsroboter am Markt.

Die Reinigung erfolgt über zwei gegenläufige Gummiwalzen, eine davon mit Bürsteneinsätzen, die grobe Partikel in eine offene Auffangbox werfen. Ein Staubsauger mit schmalem Ansaugschlitz nimmt den Feinstaub auf. Diese Kombination zeigte bereits beim Test des Roomba Scheduler auf Teppichböden eine überragende Leistung.

Zum Lieferumfang des Roomba 560 gehören zwei Virtual Wall Lighthouse-Einheiten. Diese Infrarot-Signalbaken werden in die Tür zwischen zwei Räumen gestellt und ermöglichen so das Navigieren in zwei weitere angeschlossene Räume. Während der Reinigung des ersten Raumes dient die Einheit als Sperre, später nutzt der Roomba das Infrarot-Signal zum Aufsuchen des nächsten Raumes und zur Orientierung für den Rückweg.

Über eine Wochenprogrammierung kann der Roomba täglich oder an bestimmten Wochentagen zu individuell programmierbaren Zeiten unbeaufsichtigt staubsaugen. Zusammen mit den "Leuchttürmen" schafft der Roomba so die regelmäßige Reinigung einer 3 Zimmer-Wohnung. Für Berufstätige eine ideale Lösung.

Mit knapp 400 Euro Listenpreis liegt der Roomba 560 zwar unter den Preisen vergleichbarer europäischer Anbieter wie Siemens, Kärcher und Elektrolux, aber auch über den eigenen amerikanischen Verkaufspreisen. Zusammen mit einem günstigen Dollarkurs durchaus ein Anreiz für ein Reisemitbringsel aus den USA. Der Eigenimport hat seine Tücken: Die amerikanische Garantie gilt nicht für Europa und den europäischen Modellen liegen andere Netzteile bei.

Ein iRobot Roomba 560, zur Verfügung gestellt von EUROBOTS, hat seinen ausführlichen Test absolviert. Insgesamt erreichte er mit 132 Punkten die Note gut.

Technische Daten

Allgemeines:
Bezeichnung iRobot Roomba 560
Bauform Rund, Durchmesser 33,65 cm, Höhe 7,03 cm (erforderliche freie Durchfahrtshöhe ca. 8,5cm)
Stromversorgung:
Akku Intelligenter, herstellerspezifischer Nickel-Metallhydrid Akku
Laufzeit maximal 90-120 Minuten, abhängig vom Untergrund
Ladezeiten ca. 3h bis zu 16h für eine Refresh-Ladung
Netzteil Ladestation mit getrenntem Netzteil (Roomba Schnelladegerät, 22V 1,25A)
Sensortechnik, Orientierung
Kollisionserkennung 180 Grad Frontschild als Berührungssensor mit zusätzlichen Infrarotsensoren zur Abstandsmessung
Absturzsensoren 4 Sensoren im Bereich des Frontschildes
Stationserkennung Infrarotempfänger
Sonstige Wandlaufsensor, Schmutzsensor, Infrarot-Sensoren für virtuelle Wand
Reinigungsmechanik:
Reinigungsprinzip rotierende Kehrbürste für die Randreinigung, zwei gegenläufig rotierende Bürstenwalzen (eine Walze mit Bürsten und Gummilippen und eine Walze aus Gummilippen) und Staubsauger
Auffangbehälter angesetzte Filterbox mit Schmutzbehälter ca. 400 ccm (durch Bürsten aufgenommene Partikel) und Staubbehälter ca. 100 ccm (für Staubsauger) wird zum Entleeren vom Saugroboter abgenommen
Filtersystem Filtersieb, auswaschbar
Bedienung:
Programme Automatische Reinigung
Wegpunktreinigung
Ladestationssuche und Akku laden
automatisches Wochenprogramm
Fernbedienung optional erhältlich
Basisstation Basisstation mit Infrarot-Leitstrahl
Programmwahl Tasten am Staubsaugerroboter oder optional erhältliche Fernbedienung
weiteres Zubehör: 2 Virtual Wall Lighthouses (Leuchtturm/Virtuelle Wand)

Quelle: mit freundlicher Unterstützung durch RoboSauger.com.


Werbung:

Back to top