Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

iRobot Roomba 555 im Test:
Bewegung

Flächenabdeckung Wertung: 9 von 10 Punkten

Wird der iRobot Roomba 555 aus der Station gestartet, setzt er kurz zurück und fährt dann etwa einen Meter in den Raum hinein. Danach wendet er um 90 Grad und beginnt eine Zufallsfahrt bzw. eine Amöbenstrategie.

Im normalen Programm fährt der Roomba 555 eine längere Strecke geradeaus und wendet bei einem Zusammenstoß mit einem Hindernis. Die Drehung wird so gewählt, das der Roboter zunächst im Bereich der offenen Fläche bleibt. Da der Roomba 555 die Stoßrichtung beim Kontakt mit einem Hindernis auswertet und darauf reagiert, funktioniert diese Strategie recht gut.

iRobot Roomba 555

Kleinere Flächen bis etwa 20qm werden so völlig ohne Auslassungen erfasst, bei größeren Flächen kann es zu kleineren Auslassungen in der Nähe der Wände kommen. Durch die Wandverfolgung treten allerdings direkt an den Wänden entlang keine Auslassungen auf.

Setzt man den Roomba 555 ausser der Reihe in einem anderen Raum aus, beginnt er seine Reinigung mit einer Spiralfahrt. Etwa ein Quadratmeter Fläche wird durch immer weiter gefahrene Kreise gereinigt, bevor die Fahrspuren sich nicht mehr überdecken und der Roomba versucht die nächste wand anzusteuern. Die Spiralfahrt wird anschließend nicht mehr wiederholt.

Ist der Boden an einer Stelle sehr schmutzig, unterbricht der Roomba 555 sein normales Programm und kreist über dem Schmutz. Häufen sich diese Unterbrechungen kann die Flächenabdeckung etwas schlechter werden, dafür werden die schmutzigen Stellen sauber.

Schlecht zugängliche Flächen und Ränder Wertung: 9 von 10 Punkten

iRobot Roomba 555

In den vergangenen Jahren hat die Firma iRobot die Strategien für das befahren von Engstellen und die Randreinigung immer weiter optimiert. Auch wenn die Entwicklung nicht mehr so offensichtlich stattfindet, orientieren sich die Roombas der aktuellen Generation nochmals effektiver.

Bei der Randverfolgung werden die Entfernungssensoren eingesetzt um den Abstand zur Wand so gering wie möglich zu halten. Der seitliche Abstand ist so gewählt, dass der Roomba 555 mit der Seitenbürste die Wand nicht nur erreicht, sondern sich die Pinselspitze bereits umbiegt.

Die Entfernungssensoren an der Front ermöglichen dabei eine schnelle Fahrt. Hat sich der Roomba 555 einmal an der Wand ausgerichtet, beschleunigt er zügig auf seine Höchstgeschwindigkeit. Erst wenn über die Frontsensoren ein Hindernis ins Blickfeld des Saugroboters kommt, bremst der Roomba wieder ab.

Der Roomba 555 fährt in den Ecken bis dicht an die Wand: Sowohl Seite als auch die Front des Roboters haben nur noch einen minimalen Abstand, der Roomba dreht auf der Stelle und die Seitenbürste reicht bis fast in die Spitze der Ecke.

iRobot Roomba 555

Die erforderliche Durchfahrtsbreite für den Roomba 555 beträgt 38cm und reicht völlig aus um unter Stühle oder Tischgruppen vorzudringen. Bei der Wandverfolgung nutzt der Roomba jede sich bietende Lücke um durch Engstellen in weitere Flächen vorzudringen.

Erkennt der Roomba 555 durch kurze Fahrstrecken eine Engstelle, passt er seine Fahrweise sofort darauf an. Der Saugroboter ist so in der Lage eine Engstelle schneller zu verlassen als seine Konkurrenz. In den Engstellen werden sowohl die Berührungssensoren als auch die Entfernungssensoren eingesetzt um Hindernisse zu erkennen und einen Ausgang zu finden.

Fahrt zur Ladestation Wertung: 9 von 10 Punkten

Der Roomba 555 erreichte im Test nach jeder Reinigung zuverlässig seine Ladestation.

Direkt vor der Ladestation muss eine Zufahrt von etwa einem Meter Länge und etwa doppelter Roboterbreite frei bleiben. Der Roomba 555 beginnt seine Anfahrt an die Station aus einer Entfernung von etwa einem Meter um sich genau ausrichten zu können. Er fährt gerade auf die Station zu. Wird er bei diesem Landeanflug gestört, bricht er die Anfahrt ab und versucht es erneut.

iRobot Roomba 555 mit Ladestation

Gelegentlich höre ich von Bekannten, dass ein Roomba die Station nicht finden kann, meist haben die Benutzer die Station dann in einer Ecke platziert in der der Roboter den letzten Meter vor der Station nicht gerade anfahren kann. Wird die Station anders platziert, funktioniert die Anfahrt problemlos.

Wertung

KriteriumPunkteBemerkung
Flächenabdeckung 9
Schlecht zugängliche Flächen und Ränder 9
Fahrt zur Ladestation 9
Summe Bewegung 27 (maximal 30 Punkte)

Weiter mit der Reinigungsleistung des iRobot Roomba 555 ..


Werbung:

Back to top