Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Electrolux Trilobite 2.0 Staubsaugerroboter

Electrolux Trilobite 2.0 Saugroboter

Mit der zweiten Generation des Trilobite bringt der schwedische Electrolux-Konzern im Juni 2004 einen deutlich verbesserten Saugroboter auf den Markt. Der Trilobite orientiert sich im Gegensatz zur Konkurrenz mittels Ultraschall und kann dadurch Kollisionen mit Möbeln oder auf dem Boden stehenden Zierat fast vollständig vermeiden.

Die offensichtlichen Änderungen zum Vormodell beschränken sich auf die Gehäusefarbe, der Roboter wurde allerdings weitgehend überarbeitet, einige starke Einschränkungen des ersten Modells wurden beseitigt:


  • Timer-Funktion: Der Trilobyte kann zu programmierten Zeiten starten und benötigt keinen Benutzereingriff mehr um seine Arbeit aufzunehmen. Zusammen mit der großen Filterbox kann der Trilobyte so mehrere Tage unbeaufsichtigt zu festgelegten Zeiten arbeiten ohne daß der Besitzer sich jeden Tag um den Roboter kümmern muß.
  • Neue Absturz-Sensoren: Der Trilobyte 2.0 erkennt über Infrarot-Sensoren Höhenunterschiede und unterscheidet zwischen einer Treppenstufe und einem Absatz wie er durch übereinanderliegende Teppiche entsteht. Die Magnetstreifen seines Vorgängers können weiter genutzt werden um als virtuelle Wand Bereiche oder Räume abzusperren.
  • verbesserte Kollisionssensoren: Ein zentraler Ultraschallsender mit einer Frequenz von 60.000Hz und 8 Microphone sorgen für eine verbesserte Erkennung von Hindernissen gegenüber der ersten Generation. Anhand der Reflektionen errechnet der Trilobite die Position von Hindernissen und weicht entsprechend aus. Die Mikrophone decken einen Winkel von 180 Grad auf der Frontseite ab.
  • genauere Zeitangaben auf dem Display: Der Electrolux Trilobite 2.0 zeigt die enauen Zeiten an, die der Roboter bis zum Ende der Reinigung und zum Laden der Batterie benötigt. Was für den unbeaufsichtigten Betrieb eigentlich unnötig ist, kann dem Besitzer helfen wenn der Roboter "außer der Reihe" in anderen Räumen eingesetzt wird.

Der Electrolux Trilobite 2.0 verfügt wie sein Vorgänger über eine kleine, leistungsfähige Ladestation und eine große Filterbox. Die Ladestation ermöglicht durch Ladeunterbrechungen einen längeren Betrieb des Trilobite. Die große Filterbox reicht auch ohne sofortige Leerung für mehrere Einsätze. Wenn der Filter geleert wird, muß allerdings auch das Filterelement getauscht werden.

Zur Erfassung aller Flächen kennt der Trilobite 2 nur zwei Strategien: "An der Wand entlang" zu Beginn des Programms, danach durchkreuzt er den Raum bis zur Kollisionserkennung, wendet und fährt wieder quer durch den Raum bis zum nächsten Wenden (Amöben-Fahrstrategie). Die Reinigungsprogramme sind zeitgesteuert, die erforderliche Zeit errechnet der Roboter im Standard-Progamm selbst. Ein weiteres Programm startet den Roboter ohne vorherige Berechnung der Raumgröße und für die Spot-Reinigung steht ein Programm namens Lokal zur verfügung, daß eine Fläche von ca. 1 qm abdeckt.

Electrolux Trilobite 2.0 Saugroboter, Seitenansicht

Der AEG-Electrolux Trilobite zählt zu den teuren Staubsaugerrobotern am Markt und liegt preislich mit Siemens und Kärcher gleichauf. Der Käufer erhält ein Markengerät mit guter Versorgung für Verbrauchsmaterial und Ersatzteile.

Technische Daten

Allgemeines:
BezeichnungElectrolux Trilobite 2.0
Staubsaugerroboter
Bauformrund, 35 cm, 13 cm hoch
Stromversorgung:
AkkuNickel-Metallhydrid, unbekannte Größe
Laufzeit60 Minuten bei voller Akkuladung
Ladezeiten2 Stunden
NetzteilLadestation
Sensortechnik, Orientierung
Kollisionserkennung8 Ultraschallsensoren, 180 Grad Erfassung in Front und Seiten
AbsturzsensorenInfrarotsensoren
Stationserkennungvorhanden
Virtuelle WandMagnetklebestreifen auf dem Boden
Reinigungsmechanik:
Reinigungsprinziprotierende Bürstenwalze und Staubsauger
Auffangbehälter1,2l Filterbox wird zum Entleeren vom Saugroboter abgenommen und ausgeschüttet.
FiltersystemMikrofilter, wird bei jedem Entleeren getauscht
Bedienung:
ProgrammeNormal, Quick (ohne Abschätzen der Flächengröße), Lokal (Punktreinigung 1qm). Automatischer oder manueller Timer
FernbedienungNicht vorhanden
BasisstationLadestation
Programmwahl4 Tasten und LCD am Staubsaugerroboter

Quelle: Electrolux Hausgeräte Vertriebs GmbH


Werbung:

Back to top