Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Akku und Wartung

Akkuleistung Wertung: 7 von 10 Punkten

Das herstellerspezifische NiMH-Akkupack besteht aus 6 AA-Zellen und leistet 1500 mAh bei 7,2 Volt. Mit diesem kleinen Akku ist der Dirt Devil EVO für mehrere Stunden unterwegs. Der Roboter benötigt die Akkuleistung nur für den Antrieb und den eingebauten Computer, eine stromfressende Reinigungsmechanik fehlt.

Dirt Devil EVO - Akku in der Antriebsschwinge

Das Steuerelement wird mit zwei Batterien oder Akkus der Größe C (Baby-Zellen) mit Strom versorgt. Der Schalter für das Northstar Indoor-GPS liegt ungünstig auf einer Kante, seitlicher Druck kann den Würfel ungewollt aktivieren.

Ladezeiten Wertung: 5 von 10 Punkten

Für eine komplette Ladung benötigt der Dirt Devil EVO eine Ladezeit von 12 Stunden. Beim ersten Ladevorgang sind sogar 16 Stunden vorgeschrieben. Eine sehr lange Zeit für diesen kleinen Akku. In den meisten Fällen wird man den Roboter über Nacht laden und am nächsten Tag wieder einsetzen.

Kürzere Ladezeiten gehen oft zu Lasten der Lebensdauer der Akkus. Regelmäßige Schnellladungen wären daher nicht angebracht, allerdings sorgen lange Ladezeiten bei nur gelegentlichem Einsatz für ärgerliche Verzögerungen.

Die Akkus sollten vor der Lagerung des Roboters aufgeladen werden, denn NiMH-Akkus haben auch bei der normalen Lagerung eine gewisse Selbstentladung. Wird der Dirt Devil EVO mit nach seinem Einsatz vollständig geladen und erst dann verstaut, reicht die verbliebene Ladung in den meisten Fällen für einen längeren Einsatz.

Reinigungsmittel Wertung: 9 von 10 Punkten

Dem Dirt Devil EVO liegen zwei wiederverwendbare Staubtücher und ein Wischtuch für die feuchte Reinigung bei, es passen aber auch die üblichen statischen Staubtücher von Swiffer oder ähnliche Tücher aus der Haushaltswarenabteilung Ihres Discounters. Sie sind nicht auf Ersatzlieferungen des Herstellers angewiesen und haben beim Ersatz der Reinigungstücher die freie Wahl.

Der Wischbalken kann vom Roboter einfach abgenommen werden, er haftet mit Magneten an der Halterung des Roboters. Der Wischbalken wird auf das gewählte Tuch gelegt und die überstehenden Streifen an Längsseiten werden jeweils in die Klemmstreifen eingedrückt und verklemmt. Das an den Schmalseiten überstehendes Tuch dient als zusätzliche Polsterung bei der seitlichen Kollision mit Hindernissen, lassen Sie das Tuch hier einfach überstehen.

Dirt Devil EVO Wischbalken abgenommen

Der Balken wird wieder passend am Roboter angebracht und haftet mit den Magneten sicher an der Halterung.

Für die feuchte Reinigung kann Wasser mit einem normalen Bodenreinigungsmittel verwendet werden. Das Tuch wird in die Reinigungsflüssigkeit getaucht und ausgewrungen, bevor es auf dem Wischbalken aufgezogen wird. Der Wischlappen sollte nicht mehr tropfen. So vorbereitet kann der feuchte Lappen auch haftenden Schmutz vom Boden lösen und im Wischlappen aufnehmen.

Auch für die feuchte Reinigung finden sich in den Haushaltswaren der Discounter genug Tücher die das mitgelieferte Tuch ergänzen können.

Eine praktische und zukunftsweisende Lösung: Die Handhabung ist einfach und Sie benötigen keine herstellerspezifischen Wischtücher.

Wertung

KriteriumPunkteBemerkung
Akkuleistung 7
Ladezeiten 5
Reinigungsmittel 9
Summe Fahrwerk und Sensoren 21 (maximal 30 Punkte)

Weiter mit der Bedienung des Dirt Devil EVO ...


Werbung:

Back to top