Skip to: site menu | section menu | main content

Saugrobot.de

Nie mehr selber Saugen ...

Saugroboter für Allergiker

Regelmäßiges Staubsaugen entfernt Pollen, Stäube, Milben und andere Allergene aus dem Teppichboden. Der Teppichboden wird leicht statisch geladen und auf der riesigen Faserfläche eines Teppichbodes ist wieder Platz um erneut Stäube und Pollen aus der Luft aufzunehmen und festzuhalten. Die Auslegeware wirkt wie ein riesiger Luftfilter. Je öfter der Boden abgesaugt wird, um so stärker wirkt der Effekt.

Allerdings ist Staubsaugen unangenehm, wenn sie auf Hausstaub oder Pollen allergisch reagieren. Allergiker leiden beim Staubsaugen zweimal: Während des Staubsaugens werden kleine Partikel durch den Staubsauger im Raum aufgewirbelt und in der Atemluft verteilt und beim Leeren der Filter oder Filterboxen kommt es erneut zum direkten Kontakt mit dem Staub.

Filtersysteme im Staubsauger und Saugroboter

Bei herkömmlichen Staubsaugern versuchen die Hersteller mit besonders feinen Staubsaugerbeuteln, Motorschutz- und Hygienefiltern den Ausstoß von Feinstaub beim Staubsaugen abzumildern. Einige Staubsauger setzen hierzu bis zu 5 unterschiedliche Filtersysteme gleichzeitig ein. Leider verringern die eingesetzten Filtersysteme auch die Saugleistung der Staubsauger.

offene Filterbox mit HEPA-Filter des Supportplus F-1 Saugrobots

Der Einsatz von HEPA-Filtern (High Efficiency-Particulate Air) verhindert den Ausstoß von über 99,9% aller Staubpartikel größer als 0,1 - 0,3 Mikrometer. Allerdings erreichen die in den Staubsaugern eingesetzten Filter aufgrund Ihrer geringen Filterfläche diese Werte in der Regel nicht für eine lange Dauer.

Für den Einsatz von Saugrobotern sind die Filtersysteme deutlich einfacher ausgelegt. Da die Reinigungswirkung bei Saugrobotern durch Walzenbürsten verstärkt wird, dient der eigentliche Sauger nur noch dazu den aufgewirbelten Staub durch extrem kurze Ansaugwege in die Filterbox zu befördern und den Staub dort festzuhalten. Die geringe Saugleistung sorgt für einen geringeren Luftstrom, so daß selbst Einfache Filtersysteme aus Fließ den meisten Staub zurückhalten können.

Hepa-Filtereinsatz iRobot

Die kleinen Filterflächen verschmutzen und verstopfen schneller, daher ist bei einem Saugroboter der regelmäßige Austausch oder die Reinigung des Filters für die weitere Reinigungsleistung entscheidend. Gerade verschmutzte HEPA-Filter senken die Saugleistung enorm. Achten Sie beim Kauf eines Saugroboters darauf, daß die Filter des Saugroboters ausgetauscht und nachgekauft werden können.

Im Gegensatz zum normalen Hand- oder Schlittenstaubsauger befinden Sie sich beim Staubsaugen mit dem Saugroboter meist nicht im selben Raum, so daß der direkte Kontakt mit dem aufgewirbelten Staub während des Staubsaugens vermieden werden kann. Der aufgewirbelte Staub setzt sich aber später auf Möbeln und Polstern ab. Meiden Sie Saugroboter mit unwirksamen Feinstaub-Filtersystemen.

Leeren der Filterbox oder Tausch des Staubsaugerbeutels

Volle Filterbox, Staubflusen

Die kleinen Saugroboter müssen aufgrund der engen Platzverhältnisse immer ohne Filtertüten oder Staubsaugerbeutel auskommen. Im Saugroboter ist gerade genug Platz für eine angesetzte Filterbox mit etwa 0,2l Inhalt. Box und Filter werden zum Entleeren abgenommen und im Mülleimer ausgeschüttet.

Hier lauert der nächste Direktkontakt mit Staub und Pollen für einen Allergiker: Nur loser Staub kann aus der Filterbox ausgeschüttet werden, kleinere Staubpartikel verbinden sich im Filter zu filzartigen Knäueln und Schichten um den Filter. Die Staubknäuel haften meist recht gut an den Filterflächen und müssen mit einem Pinsel oder einer Bürste entfernt werden. Beim Auspinseln verteilt sich dann ein guter Teil des Filterstaubs in der Luft.

Siemens VSR8000 Sensor Cruiser, Saugroboter beim Absaugen in der Basisstation

Eine Ausnahme bilden der Kärcher RC3000 Robo Cleaner und der Siemens VSR 8000 Sensor Cruiser: Durch Absaugen des Saugroboters wird der Inhalt der Filterbox in die Station entleert und der Staub in einem 2l-Staubsaugerbeutel aufgefangen. Der geschlossene Papierfilter wird aus der Station entnommen und entsorgt. Die Filter der Saugroboter werden in längeren Abständen getauscht, ansonsten hat der Besitzer nichts an der Filterbox des Saugroboters zu tun.

Nur bei diesen Systemen mit Station können Sie den direkten Kontakt mit dem Staub vermeiden. Beide System sind aus meiner Sicht ohne Einschränkung für Allergiker geeignet.


Werbung:

Back to top